Wie funktioniert das?

Was ist Kinesiologie?

Vom Wortsinn her bedeutet Kinesiologie die “Lehre von der Bewegung”: Sie setzt sich zusammen aus den altgriechischen Wörtern: “kinesis” = “Bewegung” und “logos” = “Lehre”.

Körperliche und/oder emotionale Belastungen beeinträchtigen unser Wohlbefinden, unsere Lernbereitschaft ebenso wie unsere Lebensenergie. Körper, Geist und Seele sind nicht im Einklang.

Diese ursprüngliche Bedeutung kann sehr wörtlich genommen werden. Bewegungen sind möglich auf …

  • … der körperlichen Ebene (z.B. Muskeln, Meridiane),
  • … der geistigen Ebene (z.B. Emotionen, Gedanken),
  • … der seelischen / feinstofflichen Ebene (z.B. Glaubenssätze).

Die Kinesiologie nutzt das aktuelle Wissen über den Menschen und gleichzeitig die jahrtausendealten Erfahrungen der chinesischen Energielehre – Fünf Elemente.

Hierbei betrachtet die Kinesiologie den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele und – in Anlehnung an die chinesische Meridianlehre – als Energiesystem. Energien und energetische Blockaden werden mithilfe des Muskeltests und des Noticing aufgespürt. Sie zeigen, inwieweit der Körper in Harmonie ist.

Entstehen Blockaden durch z.B. Stress, so wirkt sich dies auf das gesamte System aus.  Mit Kinesiologie lernen wir, uns selbst wieder ins Gleichgewicht zu balancieren.

Wenn körperliche und/oder emotionale Belastungen unser Wohlbefinden beeinträchtigen, unsere Leistung und Lernbereitschaft ebenso wie unsere Lebensenergie nach unten geht, sind Körper, Geist und Seele nicht im Einklang.

Wir werden krank.

Mit Hilfe des Muskeltests gelingt es der Kinesiologie den Hintergrund dieser Belastungen zu identifizieren – gearbeitet wird nach dem Prioritätsprinzip!

Zur Unterstützung des Systems nutzt die Kinesiologie unterschiedliche, alternative Ansätze, wie z.B. emotionalen Stressabbau – Veränderung von Glaubenssystemen, Akupressur, Edelsteine, Essenzen, Farben, Ernährung und vieles mehr. Der getestete Muskel dient dabei als Sprachrohr für die innere Intelligenz des Körpers (Biofeedback).

Was kann Kinesiologie bewirken?

Kinesiologie hilft über die Aktivierung der körpereigenen Reparaturmechanismen, mit den Belastungen des heutigen Lebens besser umzugehen, mehr mit uns selbst im Einklang zu leben und die Verantwortung für das eigene Leben und die eigene Gesundheit zu übernehmen.

Lernschwächen und -blockierungen können durch einfache Übungen, die aus der motorischen Entwicklung stammen, unterstützt und integriert werden.

Unser Energiesystems findet Entlastung, wir können uns neu ausrichten, auftanken – unseren Herausforderungen neu und anders begegnen.

Gesundheit findet überall ihren Ausdruck, wie immer sie jeder Einzelne von uns definieren mag. Sie umfasst Aspekte wie

  • Entwicklung der Persönlichkeit
  • Befähigung zur Selbstbestimmung in allen Lebensbereichen, sei es seelisch, sozial, psychisch, physisch, emotional
  • Prozess des lebenslangen Lernens
  • Resilienz

In der Kinesiologie haben wir das Rüstzeug, all diese Bereiche von Gesundheit sinnvoll zu unterstützen.