Powerful Parenting – bewusste Elternkompetenz

Meistens werden wir „unvorbereitet Eltern“. Wir sind verantwortlich für ein eigenständiges noch kleines Wesen, dass durchaus seine eigenen Vorstellungen davon hat, was es möchte oder braucht.

Wir sind plötzlich „die Erwachsenen“ und können besser verstehen, warum auch unsere Eltern an ihre Grenzen kamen und oft hilflos waren.

„Es geht nicht um einen Leitfaden für Kindererziehung, sondern um einen Perspektivwechsel zwischen Eltern und Kindern, alter Schmerz und selbst-zerstörerische Muster können erkannt, transformiert werden. Wir können dabei den Kreislauf der Weitergabe an unsere Kinder unterbrechen – was zuvor nicht gewollt / unbewusst ablaufen kann.

Es öffnet sich meist eine Wahrnehmung dafür, dass unsere eigenen Eltern – die ihrerseits ihre Muster an uns weitergaben – genauso verletzt wurden, wie wir selbst – Familiendynamiken zeigen sich und können geklärt werden.

Manchmal sind diese Dynamiken sogar sehr verdeckt und es treten Stellvertreter in unser Leben, wie Kollegen, Partner, Nachbarn, Freunde und so weiter, die uns richtig Mühe machen“ [1]

Kommt es zu keiner Heilung der alten Wunden, werden sie in der Regel von Generation zu Generation weitergegeben.

Der Leitfaden der Liebe im Powerful Parenting Programm begleitet zu neuen Ebenen der Verbundenheit mit uns selbst und unserer Welt.

Geführt durch das Elternprogramm der Vision works for life lernen wir in 12 Modulen durch unsere eigenen Gefühle wieder zurück in unsere Kraft zu gehen.

Wenn wir bereit sind, wirklich authentisch und wahrhaftig mit unseren eigenen Gefühlen und denen unserer Kinder umzugehen, können wir ihnen anders antworten und ihnen so einen besseren Selbstwert und damit ein höheres Maß an geliebt sein vermitteln.

🙂 Nebeneffekt: Das Programm wirkt auch in umgekehrter Form und bringt Verständnis und Akzeptanz für uns selbst als Kinder unserer Eltern und unserer Beziehung zu ihnen.

Und wie sich das auf unser Leben und unsere Beziehungen insgesamt auswirkt, bedarf sicher keiner weiteren Erläuterung.

Bei Interesse an dem Programm oder dieser Art der Arbeit bitte den Kontakt nutzen!!!

Ein 12-moduliges Trainingsprogramm zur Bereicherung der Eltern-Kind-Beziehung

Bewusste Elternkompetenz besteht aus 12 Modulen und beruht auf der Psychology of Vision®. Der Kurs eröffnet Ihnen eine neue Perspektive zur Kindererziehung, die sich nicht auf simplistische Regeln, sondern auf ein tieferes Verständnis des Warum und Wie stützt.

Während des Kurses werden Sie lernen, wie Sie

  • sich innerhalb gesunder Grenzen mit Ihren Kindern verbinden
  • Rivalität unter Geschwistern in gesunde Wertschätzung der Unterschiede verwandeln
  • besser verstehen, warum sich Ihre Kinder so verhalten, wie sie es tun
  • Kindern (jeden Alters) bei Wutanfällen helfen
  • Kämpfe um das Erledigen der täglichen Hausaufgaben, Mahlzeiten oder alle anderen Streitpunkte beenden
  • effektiv reagieren, um dauerhafte Veränderungen zu erzielen

[1] Programm für Bewusste Elternkompetenz – visionworksforlife

Der Beitrag kann lang oder kurz sein, eine persönliche Einführung zu deinem Leben oder eine Botschaft enthalten, ein Manifest für die Zukunft werden oder einfach kurz darstellen, welche Dinge du zukünftig veröffentlichen möchtest.

Damit du beginnen kannst, haben wir hier einige Fragen an dich.

  • Warum führst du ein öffentliches Blog und kein persönliches Tagebuch?
  • Über welche Themen möchtest du schreiben?
  • Mit wem möchtest du über dein Blog in Kontakt kommen?
  • Wenn dein Blog im kommenden Jahr erfolgreich ist: Was möchtest du erreichen?

Dies sind keine starren Fragen. Das Schöne an einem Blog ist, dass er sich ständig entwickelt, je nachdem, was wir lernen oder wem wir begegnen. Es ist jedoch gut zu wissen, wo und warum du dieses Blog begonnen hast. Und darüber hinaus kannst du durch die Formulierung deiner Ziele weitere Inspirationen erhalten.

Du weißt nicht, wie du beginnen sollst? Schreibe einfach auf, was dir gerade in den Kopf kommt. Anne Lamott, Autorin eines tollen Buchs zum Thema Schreiben, sagt, dass du dir selbst die Erlaubnis geben musst, einen „ersten schlechten Entwurf“ zu verfassen. Anne spricht einen wichtigen Punkt an: Beginne einfach mit dem Schreiben und bearbeite deinen Entwurf erst später.

Wenn du bereit bist, deinen Beitrag zu veröffentlichen, füge ihm drei bis fünf Schlagwörter hinzu, die das Thema deines Blogs erfassen: Schreiben, Fotografie, Fiction, Erziehung, Essen, Autos, Filme, Sport usw. Mithilfe dieser Schlagwörter können Leser, die sich für deine Themen interessieren, deinen Beitrag schneller im Reader finden. Vergewissere dich, dass eines der Schlagwörter „zerotohero“ ist, sodass dich auch neue Blogger finden können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s